Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Aus „Grüß Gott“ wurde „Heil Hitler“


Veranstalter: Geschichte für Alle e. V.
Kultursparte(n): Kultur / Geschichte / Politik / Museum
Bildungseinrichtung(en): Real- und Wirtschaftsschule
Jahrgangsstufe/Alter: ab 9. Klasse / ab 15 Jahren
Schulfach/Lehrplanbezug: Geschichte, Sozialkunde (Klasse 9 bis 12):
Ende der Weimarer Republik und Aufstieg der Nationalsozialisten; Alltag im 3. Reich und während des 2. Weltkrieges; Denkmalpflege; Erinnerungskultur in der Nachkriegszeit
Zielsetzung: erlebnisbetonte Wissensvermittlung an Originalschauplätzen
Beschreibung:
BAMBERG IM NATIONALSOZIALISMUS
Wie erlebte Bamberg die Jahre von 1933 bis 1945? Was hatte der Bamberger Reiter mit dem Nationalsozialismus zu tun? Und wie verlief das Schicksal der jüdischen Gemeinde? Der Aufstieg der NSDAP in Bamberg wird ebenso betrachtet wie auch der Widerstand einzelner Personen dagegen.
Projektformen: geschichtsdidaktische Schülerführung, anhand von Bildmaterial wird die Vorstellungskraft der Schülerinnen und Schüler unterstützt
Projektzeit: ganzjährig am Vormittag oder Nachmittag; Dauer des Rundganges ca. 2 Stunden
Projektort: Rundgang durch die Bamberger Innenstadt mit zusammenhängenden Stationen, an denen Geschichte mit dem Standort verknüpft wird
Kosten: Gruppen bis 20 Teilnehmende 75 €; Gruppen mit 21–30 Teilnehmenden 85 €
Ergebnissicherung: Rückmeldung über einen Feedbackbogen
Beteiligte: Klasse mit Lehrkraft, Rundgangsleiterin bzw. Rundgangsleiter
Weitere Informationen: Unser Jahresprogramm enthält alle Angebote mit entsprechender Kurzbeschreibung. Für alle Schulführungen gibt es zusätzliche Faltblätter, die auf Anfrage zugeschickt werden. Außerdem bietet die Internetseite zahlreiche Informationen: www.geschichte-fuer-alle.de
Kontakt:

Geschichte für Alle e. V. – Institut für Regionalgeschichte
Ansprechpartnerin: Lucia Schraudolf

Wiesentalstraße 32
90419 Nürnberg

Telefon: 0911 30736-0
Fax: 0911 30736-16
Internet: www.geschichte-fuer-alle.de


zurück zur Projektübersicht