Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Wer sind wir?
Transkulturelles Theater


Veranstalter: Therese Frosch
Kultursparte(n): Theater / Tanz / Rhetorik
Bildungseinrichtung(en): Real- und Wirtschaftsschule
Jahrgangsstufe/Alter: ab Jahrgangsstufe 9 / ab 16 Jahren
Schulfach/Lehrplanbezug: Deutsch, Sozialkunde

für Berufsintegrationsklassen: Lernbereich 1, 3 und 4
Zielsetzung: Ziel ist, den Jugendlichen die Chance zu geben, das gemeinsam erarbeitete im Rahmen einer Aufführug zu präsentieren.

In der Erarbeitungssphase sollen folgende Zielsetzungen verwirklicht werden:

die Auflösung interkultureller Grenzen,
der Abbau von inneren und äußeren Barrieren,
die Reflexion sprachlicher Handlungen,
die damit verbundene Stärkung der Kommunikationskompetenz und Konfliktfähigkeit,
die Erfahrung von Selbstwirksamkeit.
Beschreibung:

Bei diesem Projekt haben Jugendliche verschiedenster Nation die Gelegenheit, sich spielerisch mit den zentralen Themen Freundschaft und Ausgrenzung, Identität und Angst auseinanderzusetzen. Dabei soll ein barriererefreier, transkultureller Raum entstehen, der Grenzen überwindet und Hemmschwellen abbaut.

Die unmittelbare Erfahrungswirklichkeit Jugendlicher verschiendenster Nation steht im Vordergrund. Hier gilt es zu lernen, zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung zu unterscheiden und zu erkennen, wie sich soziale Realität konstruiert.  Die innere Auseinandersetzung der Jugendlichen mit ihren ureigensten Ängsten soll dazu beitragen, äußeres Konfliktpotential sichtbar zu machen und aufzulösen. Dabei kommen Techniken des kreativen Schreibens sowie des szenischen Spiels zum Einsatz. Methodisch orientieren sich diese an den Grundlagen des Theaters der Unterdrückten von Augusto Boal und dem Konzept der Gewaltfreien Kommunikation (Marshall B. Rosenberg).

Projektformen: viele Formen sind möglich, z. B. als interaktives praktisches Projekt im interdisziplinären Unterricht
Projektzeit: Durchführung bevorzugt nachmittags, zeitlicher Rahmen 8 bis 10 Einheiten à 90 Minuten
Projektort: in der Schule (verschiedene Räume wie Klassenzimmer und/oder Turnhalle möglich)
Produkt: Aufführung, ggf. auch im Rahmen einer Ausstellung
Kosten: 6 € pro TN pro Einheit von 90 Minuten
Ergebnissicherung: Aufführung, es sollen Szenen und eigene Texte entstehen
Kooperation mit Schulen: max. Teilnehmerzahl 20 Personen, möglichst in Zusammenarbeit mit asylsuchenden Schülerinnen und Schülern einer Berufsintegrationsklasse
Kontakt:

Therese Frosch
Studentin des Lehramts (Gym: Deutsch, Sozialkunde, DaZ) in Bamberg und Erlangen
Auftritte bei Poetry Slams und Lesungen. Sommer 2012: Regieleitung von „Albert Camus: Die Gerechten“ des unabhängigen Ensembles wildwuchstheater. Nebentätigkeiten u. a. in der Buchhandlung Collibri, bei Theater macht Schule (Chapeau Claque e. V. Bamberg).

Altenburgerstraße 9
96049 Bamberg

Mobil: 0176 50250014
E-Mail: therese.frosch@posteo.de

zurück zur Projektübersicht