Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Nachkriegszeit – Wirtschaftswunder
Aufstieg aus der Asche


Veranstalter: Erlebnis Weltkulturerbe
Kultursparte(n): Kultur / Geschichte / Politik / Museum
Bildungseinrichtung(en): Gymnasium
Jahrgangsstufe/Alter: alle
Schulfach/Lehrplanbezug: Geschichte, Wirtschaft und Recht, Sozialkunde
Zielsetzung: Veranschaulichung und Vertiefung des Lehrplaninhalts
Bezug zum alltäglichen, normalen Leben schaffen
Beschreibung:

Aus der Gegenwart der Großeltern wird die Geschichte der Enkelinnen und Enkel:
Der 2. Weltkrieg und dessen Folgen sind heute noch im Straßenbild der Welterbestadt ablesbar.

Bauwerke, Zeitzeugnisse und Anekdoten lassen die Ereignisse dieser nahen Vergangenheit lebendig werden. Sie zeigen auch, wie sich die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt beholfen und gegenseitig geholfen haben. Die Hl. Kunigunde soll Bamberg mit ihrem Mantel gegen Fliegerangriffe geschützt haben. Und doch wurden 3.946 Gebäude beschädigt – die Brücken von den Bürgerinnen und Bürgern selbst zerstört.

Was verhalf zu einem recht sanften Wiederaufbau? Wie war das mit den Amerikanern in der fränkischen Provinzstadt? Wo und was tauschte man auf dem Schwarzmarkt gegen Virginia-Zigaretten ein? Die Führung spannt den Bogen von der Zeit der Lebensmittelkarten und dem „Tortenexpress“ bis zum Rock ’n’ Roll und dem „Michela“.

Projektformen: Stadtführung
Projektzeit: vor- oder nachmittags, ca. 2 Stunden
Projektort: außerhalb der Schule in der Bamberger Innenstadt
Produkt: Stadtführung
Kosten: 75 € pro Gruppe
Beteiligte: 25 Personen bzw. Klassenstärke, die Aufsichtspflicht verbleibt bei der Lehrkraft
Weitere Informationen: www.bamberg-zum-anfassen.de
Kontakt:

Erlebnis Weltkulturerbe®
Eva-Ute Jacob

Eichendorffstraße 22 a
96050 Bamberg

Telefon: 0951 1209351 / 0951 1858840
E-Mail: info@bamberg-zum-anfassen.de
Internet: www.bamberg-zum-anfassen.de


zurück zur Projektübersicht