Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Krasses Zeug


Veranstalter: Dirk Bayer
Kultursparte(n): Theater / Tanz / Rhetorik
Bildungseinrichtung(en): Grundschule
Jahrgangsstufe/Alter: Das Projekt wird auf die jeweilige Altersstufe zugeschnitten.
Schulfach/Lehrplanbezug: fächerübergreifend
Zielsetzung: Bewusstwerdung, Stärkung von Sozialkompetenz, Zivilcourage, verantwortungsbewusster Umgang mit Medien
Die Schülerinnen und Schüler werden in den Prozess der Lösungsfindung aktiv einbezogen. Sie werden ermutigt, Umgangsweisen zu entwickeln, aus belastenden Situationen „auszusteigen“ und aktiv zu handeln, wenn sie etwas „mitbekommen“.
Beschreibung:

Medien, Onlinesucht, Chatten, Gewalt (happy slapping), Cybermobbing. Egal ob MP3s, eigener Fernseher, Gewaltvideos und Games auf dem Handy, virtuelle Welten wie „World of Warcraft“ oder „second life“ – Kinder und Jugendliche werden mit einer Menge „krassem Zeug“ konfrontiert. Wie soll man sich verhalten in einer Welt, die von Schnelligkeit geprägt ist und eine unüberschaubare Angebotsfülle bietet? Wie und wo kann man sich positionieren, eine eigene Meinung oder überhaupt einen Standpunkt finden, wenn einem doch permanent das Glück der Informationsgesellschaft als Heil vorgeführt wird?

Das alles sind Themen unseres neuen interaktiven Theaterstückes zum Thema Umgang mit Medienkonsum und Medienwelten.

  • In den Klassenstufen 3 bis 6 beschäftigen wir uns vor allem mit Fernsehen, Computerspielen, aber auch mit Handys und dem Umgang mit den sogenannten Neuen Medien.
  • Ab der 7. Klassenstufe spielen virtuelle Plattformen im Internet eine immer größere Rolle, seien es Chat, Messenger oder alternative Welten: Kaum ein Jugendlicher, der sich nicht damit beschäftigt. Diese Thematik wollen wir szenisch mit dem Publikum diskutieren und so in einen Austausch mit den Jugendlichen kommen.
Projektformen: interaktives Theater, Forumtheater, Simultandramaturgie; Theater mit je 2 Schulklassen.
Projektzeit: ca. 2 Schulstunden
Projektort: Klassenzimmer der beteiligten Klassen
Kosten: 225 € zzgl. Fahrtkosten (ohne Fördermittel)
Ergebnissicherung: Ergänzend zum Projekt finden Elternabende und Nachbereitungsworkshops sowie Lehrergespräche und -fortbildungen statt. Das Stück wird regelmäßig aktualisiert, durch kontinuierliche Proben werden neue Entwicklungen in das Stück eingearbeitet.
Kooperation mit Schulen: ca. 200 Mal
Beteiligte: ca. 60 Schülerinnen und Schüler (2 Klassen), deren Lehrkräfte sowie die durchführenden Theaterpädagoginnen und -pädagogen
Weitere Informationen: www.dirk-bayer.de
Kontakt:

Dirk Bayer
Clownerie, Theater, Pädagogik

Postfach 1164
96002 Bamberg

Telefon: 0951 1206275
Mobil: 0179 5307927
E-Mail: ask@dirk-bayer.de
internet: www.dirk-bayer.de


zurück zur Projektübersicht