Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Erika Löbls Tagebuch


Veranstalter: Kulturwerkstatt
Kultursparte(n): Kunst / Architektur
Bildungseinrichtung(en): Gymnasium
Jahrgangsstufe/Alter: ab der 9. Jahrgangsstufe
Schulfach/Lehrplanbezug: Geschichte, Religion, Kunst

Themen: Erster und Zweiter Weltkrieg, Nationalsozialismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Judentum
Zielsetzung: Das Tagebuch (2 Teile) von Erika Löbl bietet die Möglichkeit, an der Lebenswirklichkeit der Jugendlichen anzusetzen. Die inhaltliche Arbeit und die Auseinandersetzung mit Nationalsozialismus und Antisemitismus schärft die Wahrnehmung für Gesellschaftsstrukturen und politische Konstellationen und deren Auswirkungen auf Lebenssituationen und Perspektiven bis in die Gegenwart. Den Jugendlichen wird deutlich, dass Lebensgestaltung ein aktiver Prozess ist, den sie maßgeblich mitgestalten können. Dies unterstützt die Bildung eines politischen Bewusstseins.

Der Kontakt mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen hat neben dem Austausch von Lebenserfahrungen zwischen den Generationen für die Jugendlichen die bestärkende Wirkung, eigene Lebensvorstellungen zu entwickeln und diese selbstbewusst zu realisieren.
Die Jugendlichen werden an die Arbeit in Archiven herangeführt und erlernen den Umgang mit historischen Quellen und Dokumenten sowie die themenorientierte Zusammenstellung von Materialien.
Beschreibung:
Erika Löbl wurde 1924 in Bamberg geboren, war von 1934 bis 1938 Schülerin des Lyzeum am Institut der Englischen Fräulein und begann 1937 mit 13 Jahren, ein Tagebuch zu führen. Sie beschreibt darin die Jugendjahre in Bamberg, den Kindertransport und ihre Schulzeit in England sowie die Reise auf einem englischen Frachtschiff von Glasgow nach Buenos Aires im Jahre 1942 und die Weiterreise nach Ecuador. Dort fand die Wiedervereinigung mit den Eltern statt, die über Russland nach Mittelamerika geflüchtet waren.
Projektformen: Lesung, Diskussion, Begegnung mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, Archivrecherche, Gestaltung einer Ausstellung etc.
Produkt: Website, Ausstellung
Ergebnissicherung: Öffentliche Veranstaltungen zu unterschiedlichen Schwerpunkten (Lesungen, Diskussionen u.a.), Veröffentlichung der Ergebnisse des Tagebuchprojektes in der ausleihbaren Ausstellung Jüdisches Leben in Bamberg und Region und auf der Website (www.kulturwerkstatt-bamberg.de)
Kooperation mit Schulen: Maria Ward Realschule, Clavius-Gymnasium
Weitere Informationen: www.kulturwerkstatt-bamberg.de
Kontakt: Kulturwerkstatt

Judith Siedersberger und
Johanna Krause M. A.

Siechenstraße 4
96052 Bamberg

Telefon: 0951 3018320
E-Mail: siedersberger@kulturwerkstatt-bamberg.de
Internet: www.kulturwerkstatt-bamberg.de


zurück zur Projektübersicht