Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Jüdisches Bamberg – Spuren und Brauchtum
Schulstoff in den Straßen fühlen, sehen und begreifen


Veranstalter: Erlebnis Weltkulturerbe
Kultursparte(n): Kultur / Geschichte / Politik / Museum
Bildungseinrichtung(en): Gymnasium
Jahrgangsstufe/Alter: ab Jahrgangsstufe 7
Schulfach/Lehrplanbezug: Geschichte, Wirtschaft und Recht, Sozialkunde, Religionslehre, Ethik
Zielsetzung: Veranschaulichung und Vertiefung des Lehrplaninhalts
Bezug zum alltäglichen, normalen Leben schaffen
Beschreibung:

Viele Ideen, Ideale und Kulturen formen einen Ort und dessen Gemeinschaft. Diese Führung will gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern erforschen, welche Spuren unsere jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger durch die Jahrhunderte hinterlassen haben, wo und welche Zeichen ihre wechselvolle Geschichte in Bamberg setzt.

Das sind sehr wohl die Stolpersteine, aber eben nicht nur. Wo sind in friedlicheren Zeiten Synagogen gebaut worden, wo lebten und arbeiteten Christinnen und Christen, Jüdinnen und Juden Seite an Seite? Welche Ereignisse führten zur Auflösung von Vierteln und Gemeinden? Wann und wo schöpften die Jüdinnen und Juden wieder Hoffnung auf bessere Zeiten?

Vielfältige Schwerpunkte sind möglich: religiöse Alltagswelt und Kulturvermittlung heute, die Verortung der Schrecken des Naziregimes in den Straßen der eigenen Heimatstadt oder die Dimension mittelalterlichen Mit- und Gegeneinanders.

Projektformen: Stadtführung
Projektzeit: vor- oder nachmittags, ca. 2 Stunden
Projektort: außerhalb der Schule in der Bamberger Innenstadt
Kosten: 75 € pro Gruppe
Beteiligte: 25 Personen bzw. Klassenstärke, die Aufsichtspflicht verbleibt bei der Lehrkraft
Weitere Informationen: www.bamberg-zum-anfassen.de
Kontakt:

Erlebnis Weltkulturerbe®
Eva-Ute Jacob

Eichendorffstraße 22 a
96050 Bamberg

Telefon: 0951 1209351 oder 0951 1858840
E-Mail: info@bamberg-zum-anfassen.de
Internet: www.bamberg-zum-anfassen.de


zurück zur Projektübersicht