Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Revolution 1848 – Bürgerkultur und Bamberg im 19. Jahrhundert
Bamberg voller Revoluzzerinnen und Revoluzzer?


Veranstalter: Erlebnis Weltkulturerbe
Kultursparte(n): Interkulturelles
Bildungseinrichtung(en): Gymnasium
Jahrgangsstufe/Alter: alle
Schulfach/Lehrplanbezug: Geschichte, Sozialkunde
Zielsetzung: Veranschaulichung und Vertiefung des Lehrplaninhalts mit Bezug zu Lebenswelt und -alltag der Teilnehmenden
Beschreibung:

Bamberg vor etwa 200 Jahren – eine Zeit großer Veränderungen!

Vom Zentrum des eigenen Fürstbistums an den Rand des Herrschaftsgebietes Bayerns zu rutschen, brachte den Menschen um 1848 Chancen und Probleme. Dazu kamen die Auflösung der Zünfte, die Industrialisierung und die Einführung neuer Verkehrsmittel und -wege wie Eisenbahn oder Ludwig-Donau-Main-Kanal. Bauwerke, Stadtteile und Institutionen entstanden, die heute noch zu finden sind: Villen aufstrebender Geschäftsleute zieren das Haingebiet, der Hain selbst wurde im 19. Jahrhundert zum erholsamen Landschaftsgarten der Einwohnerinnen und Einwohner. Als dann mutige Bambergerinnen und Bamberger versuchten, an einer neuen demokratischen Gesellschaftsstruktur mitzuwirken, wurden im Theater die 14 Bamberger Artikel verlesen.

Dieser Stadtrundgang bringt den Schülerinnen und Schülern diesen Aufbruch in eine neue Zeit voller Spannungen und Brüche erlebnisreich nahe.

Projektformen: Stadtführung
Projektzeit: vor- oder nachmittags, ca. 2 Stunden
Projektort: außerhalb der Schule in der Bamberger Innenstadt
Kosten: 75 € pro Gruppe
Kooperation mit Schulen: ca. 12 Stadtführungen
Beteiligte: 25 Personen bzw. Klassenstärke, die Aufsichtspflicht verbleibt bei der Lehrkraft
Weitere Informationen: www.bamberg-zum-anfassen.de
Kontakt:

Erlebnis Weltkulturerbe®
Eva-Ute Jacob

Eichendorffstraße 22 a
96050 Bamberg

Telefon: 0951 1209351 / 0951 1858840
E-Mail: info@bamberg-zum-anfassen.de
Internet: www.bamberg-zum-anfassen.de


zurück zur Projektübersicht