Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Spiegel der Realität – Darstellung von Alltagsgegenständen zur Beschreibung der eigenen Lebenswelt


Veranstalter: Ralf Metzenmacher
Kultursparte(n): Kunst / Architektur
Bildungseinrichtung(en): Berufliche Schulen
Jahrgangsstufe/Alter: 5. bis 9. Jahrgangsstufe / 10 bis 15 Jahre
Schulfach/Lehrplanbezug: Schulfach: Design, Kunst
Lehrplanbezug müsste von den Lehrkräften hergestellt werden, wenn nicht schon vorhanden.
Zielsetzung: Die Schülerinnen und Schüler lernen sich selbst näher kennen, Spaß an Kreativität zu entwickeln und diese als persönliche Ausdrucksmöglichkeit zu nutzen.
Beschreibung:

SYMBOLE UND ZEICHEN DES ALLTAGS ALS SPIEGEL DER REALITÄT

Durch die zeichnerische und farbige Abbildung der eigenen Realität entsteht gleichzeitig Raum für das Unaussprechliche. Das Gefühlte. Alle jungen Menschen tragen das in sich und haben meistens noch nicht oder selten die Möglichkeit, es auszudrücken. Ziel des Projekts wäre es deshalb, den Teilnehmenden alternative Möglichkeiten zum eigenen Ausdruck aufzuzeigen und ihnen zu helfen, ihren eigenen Weg zu finden.

Projektformen: Projektwoche(n) oder einzelne Tage gestaffelt und verteilt, Minimum allerdings 3 Tage
Projektzeit: 9:00–13:00 Uhr
Projektort: in der Schule; ein Vorabbesuch der Teilnehmenden im Atelier am Leintritt ist möglich
Produkt: Ausstellung in der Schule
Kosten: Gruppenpreis für 3 Tage 500 € zzgl. Material
Ergebnissicherung: öffentliche Ausstellung – Vernissage mit Schülerinnen und Schülern
Kooperation mit Schulen: Dieses Projekt wurde einmal an der Winthirschule in München durchgeführt.
Beteiligte: Klassenleitung oder Kunstlehrkraft zur Mithilfe und Beteiligung, ansonsten kann eine Mitarbeiterin für ein Honorar von 100 € pro Tag von mir gestellt werden
Weitere Informationen: Alle Informationen zu bereits durchgeführten Projekten finden Sie unter http://www.retro-art.org/presse.php.
Kontakt:

Ralf Metzenmacher
Pinselartist®

Am Leinritt 9 a
96049 Bamberg

Mobil: 0160 97752163
E-Mail: metzenmacher@retro-art.org
Internet: www.retro-art.org/presse.php


zurück zur Projektübersicht