Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Bamberger Gassenspiel – Wie der Henker zu seinem Weib kam oder Sex & Crime im Mittelalter


Veranstalter: Christine Hartnagel
Kultursparte(n): Kultur / Geschichte / Politik / Museum
Bildungseinrichtung(en): Gymnasium
Jahrgangsstufe/Alter: geeignet für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren
Schulfach/Lehrplanbezug: HSU, Geschichte, Sozialkunde
Zielsetzung: Geschichte als greifbares Erlebnis und historische Tatsachen als unterhaltsames Vergnügen kennenlernen
Auseinandersetzung mit dem Leben im Mittelalter, mit Partnerwahl, Heirat und Sexualität sowie mit Gesetzen und Strafen früher im Gegensatz zu heute
Beschreibung:

Hier spüren Schülerinnen und Schüler den Schauder mittelalterlicher Gerichtsbarkeit anno 1577 hautnah! Mit der Stadtwache Edelbert und dessen Liebchen Marie geht es durch Bamberg im Mittelalter. Die Teilnehmenden hören Faszinierendes über Straftaten und Hinrichtungsarten, Lebenskunst und Liebesleid im alten Bamberg. Dabei muß schon einmal der eine oder andere mitspielen oder gemeinsam gesungen werden ...

Dann tritt der Bamberger Scharfrichter höchstpersönlich auf den Plan und erzählt, was die Halsgerichtsordnung mit Bamberg zu tun hat, aus welcherlei Zutaten sein Wunderbalsam besteht und wie er zu seinem Meisterbrief kam. Wird er am Ende gar sein grausiges Amt verrichten?

Projektformen: Bamberger Gassenspiele – Stadtführung als Theatervorstellung mit Elementen zum Mitspielen
Projektzeit: jederzeit möglich (auch abends), Dauer 90 Minuten
Projektort: Inselstadt Bamberg, Treffpunkt Tourist-Information, Stationen: Schloß Geyerswörth, Alter Hafen, Universität
Kosten: Gruppenpreis pro Klasse 150 €
Beteiligte: Klasse mit Lehrkraft, zwei Schauspielerinnen bzw. Schauspieler als Führende durch die Stadt
Weitere Informationen: www.schau-und-spiel.de
Kontakt:

Theater Schau&Spiel
Christine Hartnagel

Friesener Hauptstraße 32
96114 Hirschaid

Telefon: 09545 322111
E-Mail: info@schau-und-spiel.de
Internet: www.schau-und-spiel.de


zurück zur Projektübersicht