Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Holocaust in Bamberg. Erinnerungskultur?!


Veranstalter: Museen der Stadt Bamberg
Kultursparte(n): Kultur / Geschichte / Politik / Museum
Bildungseinrichtung(en): Gymnasium
Jahrgangsstufe/Alter: 8. bis 12. Klasse
Schulfach/Lehrplanbezug: Ethik, Religion, Sozialkunde, Geschichte
Zielsetzung: Altersentsprechende Begegnung mit jüdischem Glauben, jüdischer Geschichte, bes. Bezug zu Orts- und Regionalgeschichte; Ende der Weimarer Republik, Aufstieg der Nationalsozialisten; Alltag im 3. Reich und während des 2. Weltkrieges; Entstehung und Wirkung von Feindbildern in der Gesellschaft; Erinnerungskultur in der Nachkriegszeit; Einhaltung von Diskussionsregeln
Beschreibung:

Nach der Blüte kommt der schreckliche Tiefpunkt. In den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg entwickelt sich in Deutschland ein unheilbringender Antisemitismus. Wie kam es dazu? Und welche Auswirkungen hat er auf die Bamberger Jüdinnen und Juden?

Die Teilnehmenden erfahren, dass es die heute so fern wirkenden Pogrome auch in Bamberg gegeben hat. Inmitten der Stadt und in der verhängnisvollen Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurde auch in Bamberg die Synagoge der jüdischen Gemeinde niedergebrannt. Bamberger Jüdinnen und Juden, die ein paar Jahre zuvor noch ihren festen Platz in der Gesellschaft hatten, wurden zunächst boykottiert und später in die Konzentrationslager deportiert.

Die Themenführung stellt den Bezug der deutschlandweiten Vorgänge zu Bamberg her. Auch im heute so schönen UNESCO Weltkulturerbe nimmt die Geschichte ihren Lauf. Einzelschicksale, Zeitzeugeninterviews und andere Exponate vermitteln Zeitgeschichte und regen zum Nachdenken und Diskutieren an.

Denn wie geht man heute um mit der dunklen Vergangenheit? Gibt es eine allgemeingültige Regel für Erinnerung, Sensibilisierung und Mahnmal? Und wie entwickelte sich nach all dem eine neue jüdische Gemeinde in Bamberg? Unterscheidet sie sich von derjenigen damals?

Projektzeit: Dauer ca. 60 Minuten; Führung im Rahmen der Öffnungszeiten des Museums möglich
Projektort: Historisches Museum Bamberg
Kosten: bis 14 Personen 60 € Pauschale zzgl. 1 € Eintritt pro TN, ab 15 Personen 4 € zzgl. 1 € Eintritt pro TN
Beteiligte: Teilnehmerzahl bis max. Klassenstärke, mind. 1 Lehrkraft (unterstützende Funktion), Museumsmitarbeiterin oder -mitarbeiter
Kontakt:

Museen der Stadt Bamberg
Altes Rathaus
Obere Brücke 1
96047 Bamberg

Telefon: 0951 87-1142
Fax: 0951 87-1464
E-Mail: museum@stadt-bamberg.de
Internet: www.museum.bamberg.de


zurück zur Projektübersicht