Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Traumkraut – Georg Trakl und die Aktualität der literarischen Moderne


Veranstalter: Dr. Martin Beyer
Kultursparte(n): Literatur / Leseförderung
Bildungseinrichtung(en): Gymnasium
Jahrgangsstufe/Alter: Oberstufe
Schulfach/Lehrplanbezug: Deutsch
Zielsetzung: Vergleich von Gegenwart und klassischer Moderne. Gedichtanalyse. Verfassen eigener Texte.
Beschreibung:

Vermittlung expressionistischer Lyrik und kreatives Schreiben

Er ist eine der schillerndsten Dichterpersönlichkeiten expressionistischer Literatur, ein Wort-Rebell, ein großer Melancholiker, ein Drogenabhängiger: Georg Trakl schuf in seiner kurzen Lebensspanne rund einhundert Gedichte, die auf eine einzigartige Weise Auskunft geben über die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg und über eine junge zerrissene Künstlerpersönlichkeit.

Dieser Workshop soll vermitteln, dass die expressionistische Dekade keine längst vergessene Zeit ist, sondern dass sich hier Möglichkeiten und Probleme der Moderne entwickelt haben, die bis heute aktuell sind. Georg Trakl vereint diese Spannungen mit seinem Leben und mit seinen Texten wie kaum ein anderer – und fasziniert damit junge Menschen noch heute.

Projektformen: Kursformate: Intensivkurs (eine Doppelstunde) als integratives Angebot; ein Vormittag; Projektwoche
Projektzeit: eine Doppelstunde, ein Vormittag oder längere Kursformate (Projektwoche) nach Absprache
Projektort: Klassenraum, ggf. Aufführungsraum
Produkt: evtl. Präsentation eigener Gedichte in Form einer Lesung
Kosten: Kosten pro Kurs: Intensivkurs 150 Euro, Vormittagskurs 300 Euro, längere Formate nach Absprache
Ergebnissicherung: Evaluation wird durchgeführt
Kooperation mit Schulen: Mit Studierenden wurde dieses Projekt bereits durchgeführt. Projekt wird im Herbst im Nordkolleg Rensburg als Wochenendkurs mit Schülern durchgeführt.
Beteiligte: Ein Kurs sollte Klassenstärke nicht überschreiten, Beteiligte: Dozent und Lehrkraft der Schule
Weitere Informationen: Genauere Informationen zu den Kursinhalten unter www.literatur-vermitteln.de
Kontakt: Dr. Martin Beyer
Magazinstraße 3A
96052 Bamberg
Fon. 0951-2221885
beyer@literatur-vermitteln.de
www.literatur-vermitteln.de

zurück zur Projektübersicht