Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Kleiner Knigge für zukünftige Auszubildende – Kommunikations- und Verhaltenstraining zum Berufseinstieg


Veranstalter: Sonnhild Schmidt (Dipl. Päd.)
Kultursparte(n): Lebens- und Sozialkompetenz
Bildungseinrichtung(en): Mittelschule
Jahrgangsstufe/Alter: 8. bis 10. Klasse an Mittel-, Förder- und Realschulen
Zielsetzung: Der kleine Knigge für Schulabgängerinnen und Schulabgänger will den Jugendlichen helfen, die im Beruf an sie gestellten Erwartungen bezüglich äußerem Erscheinungsbild, Körpersprache und verbaler Verständigung zu verstehen und in der Umsetzung dieser Anforderungen sicherer zu werden.
Neben kurzer Erarbeitung der theoretischen Inhalte liegt der Schwerpunkt dieses Projektes auf dem Einüben von angemessenem Verhalten mit Theatermethoden, wobei die Schülerinnen und Schüler selbst auch in Chefrollen schlüpfen und so leichter deren Perspektive verstehen können.
Beschreibung:

Der Kleine Knigge besteht aus 4 Modulen plus einem Restaurantbesuch, bei dem die Inhalte – Essen und Kommunizieren mit Chefinnen und Chefs, Kolleginnen und Kollegen – praktisch angewandt werden. (1 Modul = 90 Minuten)

Modul 1: Mit Chefinnen und Chefs sprechen
Erwachsene begrüßen: Blickkontakt – angemessener Händedruck und Abstand
Namen und Anliegen klar und verständlich aussprechen
Chefin oder Chef, Anleiterin oder Anleiter etwas Arbeitsbezogenes fragen, dabei deren bzw. dessen aktuelle Arbeitssituation und ihre bzw. seine „Laune“ erfassen und darauf situationsbezogen reagieren.

Modul 2: Der eigene „Auftritt“ im Betrieb (zusammen mit Co-Trainerin Christine Bäumel, Dipl. Kffr.)
Verhalten und Kleidung, die einen guten Eindruck hinterlassen
Über den Beruf und die Firma sicher sprechen können – mit klarer Formulierung
Antworten auf Kunden- und Cheffragen beim Praktikum bzw. Ausbildungsbeginn
Kommunikation in Pausen – Mobbing- und Lästerfallen erkennen und meiden

Modul 3: Konflikte und Missgeschicke im Arbeitsleben
(zusammen mit Co-Trainerin Christine Bäumel, Dipl. Kffr.)
Eigene Fehler eingestehen mit angemessener Körpersprache, Tonfall und Wortwahl.
Möglichen „Anpfiff“ und Kritik der Chefin bzw. des Chefs ertragen, Folgen von Fehlern für Betrieb und Kunden verstehen
Bedeutung von Zuverlässigkeit und Umgang mit eigenen Gefühlen im Arbeitsalltag

Modul 4: Essen und Kommunizieren mit Chefinnen und Chefs, Kolleginnen und Kollegen
Gutes Benehmen bei Tisch
Benehmen in einem Restaurant
Bewegungstempo – Kommunikation mit dem Servicepersonal Geschäftsessen und Betriebsfeiern: „... und immer seid Ihr auf der Bühne!“
Gesprächsthemen – Tabus und: auf Fachgespräche vorbereitet sein
Angemessene Kleidung – Verhalten beim Essen und Trinken
Vorsicht Stolperfallen!
Speisenauswahl, Portionsgröße, Alkohol, Handy, MP3, Rauchen, Ablehnung von Speisen, Witze und vertrauliches Plaudern ...

5. Termin: Abschluss-Event

Gemeinsamer Restaurant-Besuch zur Life-Erprobung des guten Benehmens bei Tisch.
Dieser festliche Rahmen bedeutet einen würdigen Abschluss des Knigge-Trainings und zeigte sich bisher als ein für alle unvergessliches und schönes Erlebnis.

Projektformen: Kurs mit 4 Modulen zu je 90 Minuten mit 8–10 Teilnehmenden (halbe Klassenstärke) plus 1 Abschluss-Abendessen in einem Restaurant; Moduldurchführung während der Schulzeit – die andere Klassenhälfte hat regulären Unterrricht – nach der Pause dann Gruppentausch; ideal ist eine wöchentliche Durchführung – Ferien oder Praktikumsunterbrechungen sind möglich
Projektzeit: zeitlich flexibel – ideal: 1 Modul pro Woche mit beiden Klassenhälften an einem Tag über 4 Wochen verteilt
Projektort: Schule plus ein Restaurantbesuch am Abend (18–20 Uhr)
Kosten: Klassenpreis (bei 2 Gruppen): 1950 € (für Honorar, Honorar Co-Trainerin + Sachkosten) zzgl. Abendessen: ca.14 € pro Person
Kooperation mit Schulen: Ja, an Bamberger Schulen. Seit Oktober 2009 fand der Kleine Knigge mit insg. 10 Klassen statt (8 x 9. Klassen und 2 x 8. Klassen), u. a. an folgenden Schulen: Heidelsteigschule, Martin-Wiesend-Schule, Hugo-von-Trimbergschule, Hans-Schüller-Mittelschule, Hallstadt (Die Klassenleitungen hatten während des Trainings jeweils die andere Klassenhälfte im Unterricht)
Weitere Informationen: www.Sonnhild-Schmidt.de
Kontakt:

Dipl. Päd. Sonnhild Schmidt
Heiliggrabstraße 15
96052 Bamberg

Telefon: 0951 2082819
E-Mail: Seminare@Sonnhild-Schmidt.de
Internet: www.Sonnhild-Schmidt.de


zurück zur Projektübersicht