Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

ICH + DU = WIR – Sozialtraining für die Grundschule


Veranstalter: Sonnhild Schmidt (Dipl. Päd.)
Kultursparte(n): Lebens- und Sozialkompetenz
Bildungseinrichtung(en): Grundschule
Jahrgangsstufe/Alter: ab Klasse 3
Zielsetzung: • Förderung verbaler und körpersprachlicher Kompetenzen sowie Konfliktlösefähigkeit im Klassenverband
• Erhöhung der kommunikativen Kompetenz der Schülerinnen und Schüler im täglichen Umgang miteinander, Sensibilisierung für Körpersprache, Einüben von konstruktivem Miteinander – auch mit Außenseiterinnen und Außenseitern und nach einem Streit
• Einüben von zuhören – sich mitteilen – sich entschuldigen – vor der Gruppe eigene Talente vorführen
Beschreibung:

ICH + DU = WIR
Dieses Training macht den Umgang mit Mitschülerinnen und Mitschülern und die Beziehungen untereinander samt aktuellen Konfliktsituationen in der Klasse quasi zum „Unterrichtsfach“. Dabei werden von Anfang an 3 Grundübungen der Kommunikation eingeführt, die fortlaufend mit verschiedenen Inhalten Anwendung finden:

1. Solo-Übung
Jede und jeder erzählt nacheinander etwas von sich oder zu einem Thema vor der ganzen Gruppe. Themen sind z. B. Ferienerlebnisse oder der Schulvormittag – was war schön, was hat mich geärgert? So wird regelmäßig eingeübt, etwas von sich zu erzählen oder etwas vorzuführen ... und alle anderen hören und sehen zu.

2. Duo-Übung
Hier gibt es kleine Aufgaben, die in Zweiergruppen (mit Zufallspartnerin bzw. Zufallspartner oder freier Wahl) bearbeitet und anschließend vor allen auf der Bühne präsentiert werden. Durch den Losentscheid der Partnerinnen und Partner lernen die Kinder – manchmal nicht ohne Murren – auch mit „komischen Anderen“ zusammen zu arbeiten und wiederzugeben, was ihnen die Partnerin oder der Partner erzählt hat.

3. WIR-Übungen für die ganze Gruppe
Hier beteiligen sich alle an einem Spiel oder Bewegungslied.


Aktuelle Schulsituation:
Im Training werden auch aktuelle Vorfälle aus der Pause aufgegriffen, z. B. Beleidigungen und Folgen von körperlichen Rangeleien. Dabei lernen die Kinder einerseits die sachliche Schilderung von Konfliktsituationen sowie Mitteilung ihrer Sicht des Streits, anderseits hören sie auch das Erleben der Streitpartnerin bzw. des Streitpartners.

Die klare Körpersprache, die zu einer Entschuldigung oder zur Zusage eines Versprechens gehört, wird von Anfang an gezeigt und in der jeweiligen Situation von den Schülerinnen und Schülern angewandt. Zur Auflockerung zwischen den kommunikativen Inhalten werden die Teilnehmenden mit Übungen aus Pantomime und Schauspiel spielerisch für ihre Körpersprache sensibilisiert und in ihrem Ausdruck verfeinert.

Methoden des Sozialtrainings:

  • Übungen aus Pantomime und Schauspiel
  • Moderiertes Gruppengespräch, Reflexionsfragen
  • Kooperationsspiele und Bewegungslieder

Projektformen: Kurs in Kleingruppen; Trainingseinheiten schuljahrsbegleitend oder in Projektform oder in mehreren Modulen
Projektzeit: Tageszeit flexibel; Zeitrahmen je nach schulischer Möglichkeit, z. B. 1–2 Unterrichtsstunden pro Woche fortlaufend oder als Projekt in Blockform
Projektort: Schule
Kosten: Gruppenpreis: pro Schulstunde (45 Min.) 58 € zzgl. Fahrtkosten
Kooperation mit Schulen: bisherige Durchführung: Oktober 2010 bis Juli 2011 fortlaufend 1 Schulstunde pro Woche (Klasse 3) an der Hugo-von-Trimberg-Schule
Beteiligte: Kleingruppen von 8 bis 10 Teilnehmenden (halbe Klasse)
Weitere Informationen: www.Sonnhild-Schmidt.de
Kontakt:

Dipl. Päd. Sonnhild Schmidt
Heiliggrabstraße 15
96052 Bamberg

Telefon: 0951 2082819
E-Mail: Seminare@Sonnhild-Schmidt.de
Internet: www.Sonnhild-Schmidt.de


zurück zur Projektübersicht