Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Weißes Mäuschen warme Pistole

TiG präsentiert neues (Jugend-)Stück

veröffentlicht am 08.12.2016

Ab dem 21. Januar 2017 präsentiert das Theater im Gärtnerviertel (TiG) das Stück „Weißes Mäuschen warme Pistole“ der Berliner Autorin Olivia Wenzel.

Sie beleuchtet in ihrem Stück das Leben von Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos, den Gründerinnen und Gründern des „nationalsozialistischen Untergrunds“. Es ist keine Dokumentation der Ereignisse vor Ort, vielmehr spielt es mit der Erwartungshaltung des Publikums und lässt Täterinnen und Täter, Opfer und den Hass zu Wort kommen. Um der Mythenbildung entgegenzuwirken, sucht die Autorin das Trio in seinem Zwickauer Wohnzimmer auf, wo auf der braunen Couch der Terror geplant wird. 

Das Stück soll in der Reihe jugendTiG auch an Schulen vermittelt werden. Geeignet ist es für alle Schularten ab der 9. Klasse. Es kann nach Absprache am Spielort im Haus für Kinder und Kultur in der Kaimsgasse 23 in Bamberg besucht oder mobil an Ihrer Schule aufgeführt werden. Benötigt wird eine Spielfläche von ca. 5 x 4 Metern, ebenerdig oder bestenfalls auf einer Bühne. Nach jeder Vorstellung führen die Schauspielerinnen und Schauspieler durch eine Diskussionsrunde.

Weitere Informationen finden Sie hier.

zurück zur Übersicht