Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas

Education Team, Familienkonzerte, Slam Symphony & Co.

Angebote der Bamberger Symphoniker

veröffentlicht am 09.09.2016

Education Team

Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahrs meldet sich auch das EducationTeam der Bamberger Symphoniker zurück aus der Sommerpause. Ab sofort haben Sie wieder die Möglichkeit, sich für Probenbesuche anzumelden oder Musikerinnen und Musiker für eine Instrumentenvorstellung in Ihrer Institution zu buchen. Ihre Anfragen im Bereich Education werden ab sofort vormittags von Fenja Makosch und nachmittags von Franziska Burr bearbeitet.


Schüler-Abo

Das Schüler-Abo umfasst fünf ausgewählte Symphoniekonzerte. Auf dem Programm stehen u. a. Mahlers Erste Symphonie mit dem neuen Chefdirigenten Jakub Hruša sowie Mahlers Fünfte Symphonie mit dem Ehrendirigenten Christoph Eschenbach. Außerdem Kompositionen von Debussy, Mendelssohn, Elgar, Beethoven, Mozart, Varèse, Ravel, Gershwin, Strawinsky und Voríšek – plus Einführung vor jedem Konzert!


Familienkonzerte

Die kindgerecht moderierten und maximal 60 Minuten dauernden Familienkonzerte richten sich an musikalische Einsteiger ab 4 Jahren.

„Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky
Samstag, 3. Dezember 2016, 11 Uhr und 15 Uhr mit Juri Tetzlaff als Erzähler

„Der Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns
Sonntag, 26. Februar 2017, 11 Uhr mit Marko Simsa als Erzähler

„das kleine ICH BIN ICH“ von Georg Friedrich Haas nach dem Kinderbuch von Mira Lobe
Samstag, 27. Mai 2017, 11 Uhr mit Erwin Grosche als Erzähler


Slam Symphony

Bamberg ist „Slamberg“, das bayerische Zentrum für Poetry Slam und Spoken Word. Das Konzertformat „Slam Symphony“, das Musik und live performte Texte miteinander verbindet, geht am Freitag, den 9. Dezember um 19 Uhr in die dritte Runde. Dieses Jahr haben es die Slammer Dalibor Markovic, Pauline Füg und Bas Böttcher mit der wohl bekanntesten Liebesgeschichte der Welt zu tun: „Romeo und Julia“, vertont von Sergej Prokofjew. Dirigent der diesjährigen „Slam Symphony” ist Nikolaj Znaider.


Zu Gast: Junge Deutsche Philharmonie

Die Bamberger Symphoniker und die Junge Deutsche Philharmonie, das bedeutendste Nachwuchsorchester Deutschlands, arbeiten seit der Saison 2015/2016 eng zusammen. Pro Jahr wird eine der Probenphasen der Jungen Deutschen Philharmonie in der Konzerthalle in Bamberg stattfinden. Dieses Jahr findet das Konzert am 4. März 2017 um 19 Uhr statt. Unter der Leitung von Jonathan Nott, dem ehemaligen Chefdirigent der Bamberger Symphoniker und Ersten Dirigenten und Künstlerischen Berater der Jungen Deutschen Philharmonie, spielen die jungen Musikerinnen und Musiker Valses nobles et sentimentales von Maurice Ravel, Gustav Mahlers Kindertotenlieder sowie die Symphonie Nr. 15 von Dmitri Schostakowitsch. Solistin ist Michelle Breedt.

zurück zur Übersicht